Main Menu  

   

Login Form  

   
   

News

Töff-Herbst-Fahrt 2017

TeilnehmerInnen: Gabi und Franz Gisler, Franz Scheuber, Beat Troxler und Theo Smits

6. September 2017

Route: Oberlehn, Oberalppass, Albulapass, Meran, St. Leonhard

Die Fahrt fing mit leichtem Regen an, aber schon nach dem Seelisbergtunnel konnten die Regen Kleider versorgt werden. Über Oberalppass, Swiss Grand Canyon im Rheintal bei Versam in Graubünden, welches immer wieder sehenswert ist,  Albulapass und nach erdrückenden Verkehrshindernissen Richtung Meran, erreichten wir St. Leonhard im Südtirol. Übernachtung in einem wunderschönen Wellnesshotel Wiesenhof für zwei Tage, damit wir am nächsten Tag ohne Ausbuchen und Gepäck gleich losfahren konnten.

7. September 2017

St. Leonhard, Jaufenpass, Reuserjoch, Rietenpass, Mendelpass, Gaupenjoch

Dolomiten Passfahrten waren heute angesagt. Wunderschöne Landschaften, teilweise mit holprigen Strassen-Belägen, aber dennoch konnten wir richtig Gas geben. Am frühen Nachmittag hatten wir genug Zeit um die Bäder und Sauna im Hotel Wiesenhof zu geniessen, anschliessend gab es ein fantastisches Fisch-Buffet, einfach genial.

8. September 2017

Wiesenhof St. Leonhard, Timmelsjoch, Innsbruck, Zell am See, Maria Alm

Nach einem kurzen Zwischenfall wegen Kuhfladen auf der Strasse erreichten wir das Tageszwischenziel. Kuhfladen hin oder her, dass gehört ja irgendwo bei den Bergstrassen dazu, aber warum musste ich gerade da hindurchfahren, dabei war die Strasse eigentlich breit genug. Kollegen herzlichen Dank für die Unterstützung beim Putzen.

Timmelsjoch, Hochgurgi ist der höchstgelegene Ort der Alpen und ist in den Wintermonaten garantiert schneesicher. Wenn über das Timmersjoch Wintersperre herrscht, dann ist die Hochalpenstrasse gesperrt. 2015/16 entstand hier in Hochgurgi das neue Ötztaler Prestige-Projekt der Top Mountain Crosspoint, ein modernes, multifunktionales Gebäude auf einer Fläche von 6‘060 m2. Europas höchstes Töffmuseum hat hier Platz gefunden. Auf einer Fläche von 2‘600 m2 konnten wir über 230 klassischen Motorrädern von mehr als 100 Hersteller bestaunen.

Müde aber hochzufrieden konnten wir am Abend im Alpenland Sporthotel Maria Alm einchecken.

9. September 2017

Maria Alm, Bad Gastein, Zug nach Mallnitz, Sattel, Grossglockner und retour.

Nach einer langen Sucherei mussten wir unerwartet und nicht im Sinne des Erfinders in Bad Gastein verladen. Nach einer gemütlichen nicht allzu langen Zugfahrt erreichten wir Mallnitz in Kärnten. Absoluter Touren Höhepunkt des heutigen Tages war anschliessend die Grossglockner Hochalpenstrasse.

Die insgesamt 48 km lange Passstraße führt mit 36 Kehren tief hinein ins Zentrum des größten Nationalparks Österreichs, dessen 1.800 km² großes Gebiet sich auf die Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten erstreckt. Der höchste Punkt der Gebirgsstraße ist die Edelweißspitze, die auf knapp über 2.500 m liegt. Zahlreiche Dreitausender öffnen sich dem staunenden Blick, aber der Grösste von allen ist der Großglockner. Mit 3.798 m überragt der markante Berg die gesamte Region und ist gleichzeitig der höchste Gipfel der Österreichischen Alpenrepublik. Die Süd-Nordstrecke führte uns von Heiligenblut in Kärnten nach Fusch-Ferleiten ins Bundesland Salzburg.

Wiederum konnten wir uns am Abend im Alpenlandhotel in einem tollen Bad erholen. 

10. September 2017

Maria Alm, Arlbergpass, Sankt Gallenkirch

Heute war Regen angesagt und tatsächlich mussten wir uns über die Autobahn Richtung Innsbruck, über den Arlbergpass (Arlbergtunnel war leider geschlossen), einigermasse mühsam nass und schnellstens Richtung Westen bewegen. Die geplante Silvretta-Hochalpenstrasse mussten wir auf den morgigen Tag verschieben. Hotel Vermala in Sankt Gallenkirch hat unsere Kleider speditiv zum Trocknen entgegen genommen und so konnten wir im Sprudelbad hoch auf der Terrasse den heutigen Tag ausklingen lassen.

11. September 2017

Sankt Gallenkirch, Silvrettahöhe, Bielerhöhe, Feldkirch, Wildhaus, Wattwil, Ricken, Sattelegg, Einsiedeln, Ratenpass, Baar, Hochdorf, Oberlehn.

Heute wurde getrennt losgefahren: Als erste die Frühaufsteher/Angefressene und ein wenig später die Langschläfer hintendrein. Wie kann es auch anders sein die Mautgebühren sind in Österreich auf den Passstrassen normal und somit mussten wir auch hier zahlen. Viel Kohlen aber es hat sich gelohnt!

Die Silvretta-Hochstrasse, auch Bielerhöhe genannt, verbindet das Montafonertal in Vorarlberg mit dem Paznauertal im Tirol.  Am Ende der Steigung fällt die teils überirdisch geführte Druckleitung zum Kraftwerk beim Vermunt-Stausee auf. Wir konnten die zahlreiche Kehren und Serpentinen mitten in einer grandiosen Berglandschaft geniessen aber leider mussten wir oben auf der Höhe wegen der heutigen Heimreise wiederum umkehren.

Anschliessend sind wir gemeinsam Richtung Schweiz gefahren.

smiley Tourenchef Franz herzlichen Dank für deine gute Organisation, du hattest fast immer alles im Griff.

Theo Smits

4. Oktober 2017

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Achtung Töff Fahrer!

Diese Dinge sollten Töff Fahrer unterlassen

Fahrsicherheitskurs 2015

Zur Feier des 10-jährigen Bestehens des MC Töffsattel Michelsamt wurde der  diesjährige Fahrsicherheitskurs auf dem WAB-Gelände Russwil durchgeführt. Dieses Gelände wurde im Rahmen der neuen Sicherheitsbestimmungen für Neulenker eigens für verschieden Auto- und Töffkurse erbaut und verfügt über genügend Platz zum Üben.

Dank der erfahrenen Leitung von Josef und Marco Galliker wurden die wichtigsten und heikelsten Situationen im heutigen Strassenverkehr geübt. Auch das Führen des Motorrads wurde unter Beweis gestellt. So durften die Teilnehmer mit ihren Töffs 'Gassi gehen' und Schlangenlinien fahren.

Um Neues kennen zu lernen und Erfahrungen zu machen wurden uns Elektro-Fahrzeuge vorgestellt. Vom bekannten E-Velo und dem vergleichbar kleinen Elektro-Mofa bis zum Elektro-Rennmotorrad konnte alles ausprobiert werden.

Gruppenweise wurde das Anfahren am Berg und das 'Haarnadel'-Fahren unter der Leitung von Franz Scheuber geübt. Traditionsgemäss endete dieser lehrreiche (und anstrengende) Tag mit einem Trunk in der Chommle.

Herzlichen Dank an die Organisatoren, Kursleiter, Helfer und Teilnehmer für diesen gelungenen und interessanten Einstieg in die neue Saison.

Eine sichere und unfallfreie Fahrt wünscht Euch

für den MC Töffsattel Michelsamt

Simona Eggenberger

Jubiläum „MC Töffsattel Michelsamt“

Am 3. März 2005 wurde im schönen Flecken Beromünster der Motorclub „MC Töffsattel“ gegründet. Noch heute sind sehr viele der damaligen Gründungsmittglieder aktiv mit dabei. An der Generalversammlung vom Freitag, 20. März 2015 konnte durch den Präsidenten Adrian Zwinggi das 10jährige Jubiläumsjahr eingeläutet werden. Der Club besteht heute aus fast 30 Aktiv-Mitgliedern, die gemütliche Töff-Ausfahrten zusammen unternehmen, Erfahrungen rund ums Töff-Fahren austauschen oder einfach das Zusammensein in der Gruppe geniessen. Die Jubiläumsversammlung fand im Club-Treff Restaurant „Chommle“ in Gunzwil statt. Nach einem ausgezeichneten Nachtessen wurde das Jahresprogramm präsentiert, das, wie jedes Jahr, einen gemeinsamen Fahr-Kurs vorsieht, der einen optimalen Einstieg ins neue Töff-Jahr gewährleistet. Zudem wird das Jubiläumsjahr mit Sicherheit auch noch einige schöne Ausfahrten und Überraschungen mit sich bringen – und neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!
Schenkon, 23.03.2015 Aktuar Theo Smits

Neue Meldungen

Guten Tag liebe Mitglieder

 

Wie ihr vielleicht wisst bin ich von nun an für die Homepage zuständig.

Momentan probiere ich noch all die verschiedenen Funktionen aus. Also habt bitte Verständnis falls etwas nicht ganz klappt.

Also wenn ihr den Smiley sehen könnt, lacht mit ihm smiley

 

Lieben Gruss

Simona Eggenberger

   

chommlelogoklein